Montag, 27. April 2015

Erstes bepflanzen der Beete

Hallo liebe Gartenfreunde,

In der letzten Stunde (20.4.15) haben wir begonnen einige erste Pflanzen einzusäen. Wir begannen mit einer bunten Wildblumenwiese, diese steht direkt neben unserem Schulgarten Schild.




Währenddessen wurde der Boden des zweiten Beetes mit Blumenzwiebeln bepflanzt. Dies war, wie auch das Einsäen des Wildblumenbeetes, so schnell möglich, weil davor schon mehrere Stunden darauf verwendet wurden, die Erde umzugraben.


In der heutigen Woche ging es dann weiter mit dem nächsten Teil des Beetes



Danach haben wir in der letzten Woche die Hochbeete mit verschiedenen Gemüsesorten bepflanzt, allerdings sind die Gurken leider eingegangen und deshalb haben wir sie durch Erdbeeren ersetzt. Wir haben die Gurken wohl etwas früh eingepflanzt. Lediglich zwei Pflanzen waren heute noch zu retten.



Die Sonnenblumen am Rande des Wilblumenwiesenbeetes wurden höchstwahrscheinlich von Kaninchen gefressen, weshalb wir neue Sonnenblumen in die Vorzucht aufgenommen haben. Zusammen mit diesen, werden auch noch andere Pflanzen wie Möhren, Kohlrabis, Zucchini und Radischen vorgezüchtet, alllerdings sind das noch lange nicht alle.
Außerdem planen wir eine Kräuterspirale zu bauen, dazu fehlen uns allerdings noch Steine und weil diese sehr teuer sind, sind wir auf Spenden angewiesen. Hoffentlich finden wir einen Spender.

Wir haben heute auch noch spontan ein rundes Beet, welches mit Steinen, die wir schon vor einigen Wochen bemalt haben, umlegt wurde. Dort haben wir noch zwei Erdbeerpflanzen und Vergissmeinnicht, die eine Gartenkursschülerin mitgebracht hat, eingepflanzt. Hoffentlich lassen die Kaninchen unsere Pflanzen in Ruhe.





Sieht doch klasse aus, oder?

Nächste Woche geht´s weiter. Wir haben noch einigs zu tun.

Sonnige Grüße,
  die Garten-Kids des EBG

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen